Tales of Arise hat mich auf der PS5 so überzeugt wie kein anderes Spiel

Geschichten von Entstehen

(Bildnachweis: Bandai Namco)

Sony hat mich auf die PS5 verkauft, sobald diese Hochgeschwindigkeits-SSD enthüllt wurde, aber die Auswirkungen der neuen Konsole haben mich erst vor kurzem wirklich getroffen, als ich Tales of Arise in die Hand genommen habe. Und um es klar zu sagen, ich habe die meisten der großen PS5-Showcases gespielt – Ratchet and Clank: Rift Apart, Returnal, das Remake von Demon’s Souls – und sie sind alle umwerfend. Ich schlage sie nicht an, wenn ich sage, dass Tales of Arise für mich herausragend ist. Tatsächlich würde ich zustimmen, dass Rift Apart die Messlatte für schiere grafische Leistung gesetzt hat. Verdammt, es ist wahrscheinlich das am besten aussehende … irgendetwas jemals gemacht wurde.

Was ich sagen will ist, dass es mir bei neuen Konsolen nicht um das Ergebnis geht, sondern um den Unterschied. Tales of Arise ist das Größte Verbesserung von irgendwelchen PS5 oder Xbox-Serie X Spiel, das ich gespielt habe. Es ist ein gewaltiger Sprung nach vorne für eine Serie, die ich auf PS3 und PS4 langsam heranreifen sah. Ratchet und Clank sahen vor Rift Apart unglaublich aus, und jetzt sieht es einfach so aus mehr unglaublich. Inzwischen haben die Tales-Spiele – und ich sage das mit Liebe – bis jetzt immer eine Generation hinterher geblickt.



Es geht um den Ursprung, nicht nur um das Ziel

Geschichten von Entstehen

(Bildnachweis: Bandai Namco)

Das vorherige Tales-Spiel, Tales of Berseria, kam im selben Jahr wie Uncharted 4 heraus. Ist es fair, ein generationsübergreifendes JRPG mit Kultstatus mit dem vierten Spiel in einem superfinanzierten, fotorealistischen Flaggschiff-Franchise zu vergleichen? Absolut nicht. Aber der Punkt ist, wenn Sie diese beiden nebeneinander stellen, würden Sie nicht einmal vermuten, dass sie im Abstand von ein paar Monaten herauskamen. So waren die Tales-Spiele immer positioniert: veraltet, aber liebenswert.

Nicht mehr, Schätzchen. Tales of Arise ist ein True-Blue-Special für PS5 und Xbox Series X. Es ist auch auf Konsolen der letzten Generation, aber verdammt, es räumt auf der neuen Generation gut auf. Die Beleuchtung! Die Texturen! Die Teilchen! Tales of Arise ist der Glanz, den die Serie verdient. Ist dies nur eine Funktion der Leistung der PS5 und Xbox Series X? Nein, ich bin mir sicher, dass Bandai Namco unter der Haube viel Arbeit geleistet hat, und ich vermute, Tales of Berseria hat die Bastelarbeiten, die Tales of Arise zugute gekommen sind, nur knapp verfehlt. Aber es besteht kein Zweifel, dass Tales of Arise zu einem großen Teil ein Wahnsinn ist, weil es auf neuen Konsolen gestartet wurde, und das ist es, was ich in dieser Konsolengeneration vermisst habe.

Geschichten von Entstehen

(Bildnachweis: Bandai Namco)

Das erste PS3-Spiel, das ich gespielt habe, war Darksiders, und nach PS2-Hack-and-Slash-Klassikern wie God of War 2 hat es mich umgehauen. Ich habe in Darksiders Technologie gesehen, die jenseits der Träume von Geiz liegt. Dann kam die PS4, die ich nicht wirklich in die Hand nahm, bis Destiny herauskam. Der Umfang und das Spektakel von Bungies FPS-Weltraumoper waren auf einer anderen Ebene als alles, was ich auf PS3 gesehen hatte. Aber mit der PS5? Nun, ich begann mit dem Remake von Demon's Souls in der Annahme, dass ein Remaster eines anderen meiner frühen PS3-Spiele mich umhauen würde, aber das tat es ehrlich gesagt nicht. Das Remaster von Bluepoint hat mich natürlich beeindruckt, aber es fühlte sich einfach wie zu Hause an, weißt du? „Ja, so sehen Spiele heutzutage aus“, dachte ich beiläufig, als ich jedes Kettenglied, jeden Blutfleck und jeden umlaufenden Lichtfleck an meinem Charakter schätzte.

Vielleicht bin ich einfach von modernen Spielen verwöhnt. Vielleicht bin ich mit zu hohen Erwartungen in diese Generation gegangen, aber ich habe ähnliche Erfahrungen mit anderen PS5-Spielen gemacht. Sie waren unbestreitbar großartig und schön, aber auch ungefähr das, was ich erwartet hatte. Dann kam Tales of Arise. Nun, das hier, das ist nicht wie Tales-Spiele aussehen und sich anfühlen. Aber jetzt ist es soweit! Das ist erstaunlich. Werden jetzt alle meine liebsten Nischenspiele so aussehen und laufen? Verdammt ja, ich liebe die neuen Konsolen. Und sagen Sie nicht, ich sei nur gegenüber JRPGs voreingenommen, weil ich diesen Artikel nicht geschrieben habe, als ich Scarlet Nexus auf PS5 gespielt habe, vielen Dank (obwohl dieses Spiel übrigens auch gut ist). Es war die Lücke zwischen Tales of Berseria und Tales of Arise, die mir endlich das Hochgefühl einer neuen Konsole gab, nach dem ich mich gesehnt hatte.

Kann ich die Schuppen wieder auf meine Augen legen?

Geschichten von Entstehen

(Bildnachweis: Bandai Namco)

Tales of Arise ist auch mehr als nur hübsch. Es ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Muskeln der neuen Generation allen Spielen zugute kommen können, nicht nur den AAA-Bigshots. Es ist in der Lage, ohne temporaubende Ladezeiten oder Qualitätseinbrüche zwischen Gameplay, Zwischensequenzen und stilisierten Vignetten zu wechseln, wodurch sich die vollfetten Anime-Szenen noch spezieller anfühlen. Dank der stark verbesserten Grafik sehen sogar wiederverwendete, neu eingefärbte Feinde – eine Tales- und tatsächlich Videospiel-Tradition – deutlicher aus und fühlen sich weniger gleich an. Die Bildrate sinkt nicht, wenn Sie auffällige Spezialangriffe stapeln, die Menüs sind schneller, der Charakterwechsel erfolgt augenblicklich, das Laden und Speichern ist blitzschnell – ich könnte weitermachen. Tales of Arise packt das gesamte New-Gen-Paket in eine Serie, die häufig darum kämpft, mit der Zeit Schritt zu halten, und es macht mich einfach glücklich, es zu sehen.

Es ist aufregend zu sehen, wie die herausragende künstlerische Ausrichtung und das exzentrische Design, für das JRPGs bekannt sind, durch die heutige Hardware erhöht und nicht eingeschränkt werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Tales of Arise in einer Welt, in der wir keine neuen Konsolen haben, so gut aussieht oder sich so gut spielt, und ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie andere Spiele, JRPGs und darüber hinaus, Wege finden, die Stärken dieser Systeme zu nutzen . Wenn Sie also nach einem Spiel suchen, das die neuen Konsolen auf subtilere, aber ebenso wichtige Weise flexen kann, oder einfach nur ein erfrischend modernes JRPG mit aufregenden Kämpfen wollen, probieren Sie Tales of Arise aus. Wenn wir in einer Million Jahren, wenn der Chipmangel behoben ist, immer noch den traditionellen Konsolenzyklen folgen, werde ich mich vielleicht für meinen Härtetest der nächsten Generation an Tales of Whatever wenden.