Jede Videospiel-Referenz in Wreck-It Ralph (bisher)

Aufschlüsselung des Wreck-It Ralph-Trailers: alle bisherigen Referenzen des Films

Die Schlagzeilenbesetzung für Disneys kommenden Wreck-It Ralph ist eine hervorragende Ansammlung komischer Talente: John C. Reilly, Sarah Silverman, Jack McBrayer und Jane Lynch? Diese vier allein könnten Krebspatienten, die aus dem Telefonbuch lesen, eine Komödie entlocken. Glücklicherweise haben sie sich aus Gründen des guten Geschmacks dafür entschieden, in einem CG-Cartoon über Videospiele mitzuspielen; und zum Glück für die Fans hat jemand erkannt, dass Gamer besessene Komplettisten sind, die nichts mehr lieben als eine gute Ostereiersuche, und hat den Film dementsprechend mit Videospiel-Nicken gefüllt.

Und zu Ihrem Glück gibt es niemanden, der obsessiver oder vollständiger ist als wir. Wir sind durchgegangen alle bisher veröffentlichten Trailer mit einem feinen Kamm, und als das nicht funktionierte, gingen wir zurück, um sie mit einem schnellen Finger auf der Pause-Taste in hoher Auflösung anzusehen. Kommen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise, Wiedererkennung, alte (verpixelte) Freunde und neue (polygonale) Gesichter...

Donkey Kong/Jumpman (Donkey Kong-Serie)



Wreck-It Ralph dreht sich um John C. Reillys gleichnamigen Bösewicht, der etwa 30 Jahre als Gegenspieler zu Jack McBrayers Fix-It Felix in einem Spiel verbracht hat, das ein ziemlich unverkennbares Riff auf Nintendos Donkey Kong ist. Während DK selbst nur ein Jahr nach der Veröffentlichung des ersten Spiels zum Helden wurde, hat es Ralphs Karriere anscheinend nie bis zur Neustartphase der Jaunty SNES-Ära geschafft; Stattdessen steckt er am empfangenden Ende des durchsichtigen Jumpman-inspirierten goldenen Hammers von Felix fest.

Tanz-Tanz-Revolution

Eine der wenigen Konami-Referenzen für den Trailer (dazu kommen wir später) ist ein gut sichtbarer Dance Dance Revolution X2-Schrank, der in der Spielhalle Wreck-It untergebracht ist, die Ralph sein Zuhause nennt. Die Sequenz ist hauptsächlich ein Vorwand, um Sugar Rush und Hero's Duty vorwegzunehmen, die speziell erstellten Spiele des Films mit Charakteren, die von Silverman bzw. Lynch gespielt werden; Zu den anderen gezeigten Schränken gehören jedoch Space Invaders, Wack-a-Mole, Frogger, Street Fighter II und Virtua Cop (wir werden später auch mehr davon sehen).

Bowser (Super Mario-Serie)

Regisseur Rich Moore sagt, er habe es versucht Videogamings eigenes Aushängeschild (Mario, duh) in den Film zu bekommen, aber dass Nintendos Gebühr zu hoch war, um die Aufnahme zu rechtfertigen. Aber anscheinend arbeitet der reptilische (?) Erzfeind des Klempners immer noch für die Waage.

Schauen Sie sich die Game Central Station-Szene des Trailers ganz genau an und Sie werden auch Schildkrötensoldaten mit roten Schalen sehen, die ein loses Ende haben, bis der Boss von seinem Meeting zurückkommt. Das Anständige wäre gewesen, ihnen zu sagen, Leute, ich werde versuchen, mit diesem unersättlichen Durst nach dem Bösen fertig zu werden, nehmt euch den Nachmittag für euch ... aber deswegen sind das ja Schurken, oder?

Ken & Ryu/Bison/Zangief (Street Fighter II)

Passend zu einem Spiel über die vergangene Blütezeit der Spielhallen ist der Titel, dem Wreck-It am meisten zugetan ist, wahrscheinlich Capcoms Street Fighter II – selbst wohl der größte Arcade-Titel seit Pac-Man und Donkey Kong. Eine frühe Sequenz zeigt einen bemerkenswert gepflegten SF2-Schrank (was, kein Hyper Fighting?), Und Bison und Zangief spielen in der prominentesten Szene des Trailers eine große Rolle.

Einige fragen sich vielleicht, was Zangief in einer Selbsthilfegruppe für Schurken macht – aber er scheint der einzige zu sein, der etwas Nützliches zu sagen hat, also ist er vielleicht eher eine Steve Earle-Typ-Figur? Wie auch immer, verweile nicht zu lange damit, denn...

Cammy/Chun Li (Street Fighter II)

... Wreck-It Ralph wird anscheinend eine ganz neue Generation engagierter virtueller Lüstern haben, die ihre Pausenreflexe und Schielmuskeln schärfen und versuchen, einen Blick auf Chun Li und Cammy zu erhaschen. Sie befinden sich beide im Hintergrund derselben Szene, dem Bereich der Game Central Station, der auch Charaktere und Call-Outs enthält, darunter Burger Time, frühere Disney-Filme und einige mehr, auf die wir später zurückkommen.

Sonic/Eggman (Sonic the Hedgehog)

Ebenfalls in der Selbsthilfegruppe vertreten ist der reuelos teuflische Dr. Ivo Robotnik, alias Dr. Eggman; Die Folie des Charakters, Sonic the Hedgehog selbst, erscheint nicht im Trailer, außer als Werbetafel in der Game Central Station-Umgebung des Films. Vermutlich haben sie keine Videospiele in der Welt der Videospielfiguren (das wäre, als würden wir eine Seite namens RadarRadar starten, die nur Nachrichten über die Abenteuer unserer Korrespondenten enthält, und nein, das tun wir nicht); also kandidiert Sonic vielleicht für ein Amt oder eröffnet einen Burgerladen oder so?

Kano (Mortal Kombat)

Eine Selbsthilfegruppe für Videospiel-Bösewichte sollte ein sicherer Hafen vor gutmütigen Antagonisten sein, aber selbst böse gegen böse Matchups enthalten ihren Anteil an potenziellen Konflikten. Bison und Zangief scheinen die Finger von Kano zu lassen, dem einäugigen Taugenichts von SFIIs schreiendem amerikanischen Cousin; aber sie sind immer noch so weit wie möglich vom zyklopischen Sagat-a-Like entfernt. Wer weiß, was passiert, wenn die Kameras weg sind ... und das wirkliche Leben beginnt??

Kirsche/Clyde (Pac-Man)

Namcos kugelförmiges Ur-Maskottchen fehlt im Trailer, obwohl das Spiel viele Auftritte hat. Ein Schrank steht neben Wreck-It Ralph in der Videospielhalle des Clips, und Ralph wird später gesehen, wie er an einem Cherry-Powerup kaut, wie es die Spieler früher geholt haben, als Pac-Man der König der Spielhallen war. Clyde, einer der gespenstischen Antagonisten des Spiels (und damit einer der ersten erkennbaren Bösewichte des Spiels), tritt auch als Moderator in der Selbsthilfegruppenszene auf.

Vandal (Aufstieg der Roboter)

Okay, es steht Ihnen frei, dies zu bestreiten, denn wenn jeder in der Lage wäre, Charaktere aus Rise of the Robots auf den ersten Blick zu identifizieren, würde dies etwas ziemlich Schreckliches über all unsere Kindheiten bedeuten (nämlich, dass sie damit verbracht wurden, sich mit Charakteren aus der schrecklichen Mitte vertraut zu machen -90er Cyber-Brawler). Aber werfen Sie einen Blick auf diese gelbe Freakshow mit Kreissägenhänden und sagen Sie uns, dass sie kein Todesurteil für Vandal aus Rise 2 ist. Oder nehmen Sie uns alternativ beim Wort und kehren Sie dann dazu zurück, nie Rise of the Robots gespielt zu haben.