X-Men: Apocalypse wird keinen Director's Cut haben, aber es wird gelöschte Szenen geben

Bryan Singer hat 2014 zwei leicht unterschiedliche Versionen von X-Men: Days of Future Past geschnitten; Da war der Film, den wir alle im Kino gesehen haben, und dann war da noch der Rogue Cut, der Anna Paquins Mutante hinzufügte und auf DVD und Blu-Ray uraufgeführt wurde. In X-Men: Apokalypse Es ist Lana Condors Jubilee, der auf dem Boden des Schneideraums zurückbleibt, aber Singer sagt, wir sollten in absehbarer Zeit nicht mit einer alternativen Schnittfassung seines neuesten X-Men-Films rechnen.

„Es wird nichts wie den Rogue Cut oder so etwas geben“, sagte Singer Fandango . „Ich bin kein großer Fan von Director's Cuts oder Extended Editions, das war ich noch nie. Im Fall von Apocalypse habe ich etwas entfernt, was als konventionell angesehen würde, um das zu schützen, was wir die kollektive Erfahrung des Spielfilms auf theatralische Weise nennen. Wie es sich tempomäßig und bewegungsmäßig anfühlt.



Obwohl kein Jubilee-Schnitt in Vorbereitung ist, können wir eine Menge gelöschter Szenen erwarten, wenn X-Men: Apocalypse auf DVD und Blu-Ray erscheint; „Wir haben einen Moment, in dem Jubilee ihre Kräfte einsetzt, die Sie auf der DVD sehen werden. Ich wollte mehr Jubilee'.

„Es gab auch einen wichtigen Moment, den ich leider streichen musste“, fuhr Singer fort. „Wenn sie durch das Einkaufszentrum gehen und Nightcrawler über die anderen Leute bemerkt, dass sie uns nicht fürchten. Und er denkt, das Einkaufszentrum ist dieses Paradies, und das war meine Hommage an Moskau am Hudson, als Robin Williams während des Höhepunkts des Kalten Krieges nach Amerika kam und ein Bloomingdales sah und dachte, es sei ein Tempel. Aber nein, es war nur ein 80er-Einkaufszentrum!

Beide Szenen, die Singer beschreibt, klingen nach Spaß – und einiges davon ist hier zu sehen Fernsehspot -, aber sie klingen auch so, als wären sie unnötige Ergänzungen des Films, weshalb sie wahrscheinlich gekürzt wurden. Es wird interessant sein zu sehen, welche anderen gelöschten Szenen es auf die Blu-Ray schaffen, wenn sie schließlich veröffentlicht wird.

Unter der Regie von Bryan Singer und mit James McAvoy, Michael Fassbender, Oscar Isaac, Jennifer Lawrence, Olivia Munn, Tye Sheridan, Alexandra Shipp, Sophie Turner, Rose Byrne, Nicholas Hoult und Hugh Jackman ist X-Men: Apocalypse jetzt erhältlich.

Bilder: Fox des 20. Jahrhunderts